Statements von Vize-Weltmeister Artem Harutyunyan und Trainer Michael Timm

Vize-Weltmeister Artem Harutyunyan: “Ich habe bis zur letzten Sekunde gekämpft und an den Sieg geglaubt. Der Kampf war jede Runde sehr eng, aber mein Trainer, mein Team und meine Familie sind zufrieden mit meiner Leistung. Es war heute mit dem Heimvorteil von Zakaryan sehr schwer, deshalb bin ich zufrieden. Ich hätte mir den Titel und das Ticket nach Rio gewünscht, aber der Titel „Vize-Weltmeister“ macht mich überaus stolz.“

Stützpunkttrainer Michael Timm: „Heute haben zwei Weltklasse-Boxer gekämpft, da ist es immer sehr eng. Es war aber insgesamt Runde für Runde eine sehr enge Kiste. Zakaryan ist absolute Weltklasse, das hat er heute gezeigt. Artem hat sehr hart gearbeitet, unser Konzept und die Trainingspläne voll umgesetzt. Seine Persönlichkeit hat ihn hierher gebracht. Er weiß, dass er ganz dicht dran ist. Seine Leistungsentwicklung ist toll, wenn man ein paar Monate zurück schaut.“

DBV-Präsident Jürgen Kyas: “Glückwunsch an Artem Harutyunyan zum Vize-Weltmeister, auch an das gesamte Team. Artem hat mich mit seiner Entwicklung eh überrascht. Ich bin mir sicher, dass er seine Fahrkarte nach Rio lösen wird.”

DBV-Sportdirektor Michael Müller: “Artem hat das in ihn gesetzte Vertrauen voll bestätigt und eine unglaubliche Entwicklung innerhalb eines Jahres gezeigt. Insgesamt haben sich die deutschen Boxer in der ersten Runde der APB gut behauptet. Sehr erfreulich ist insgesamt die hervorragende Kampfrichterleistung. Hier setzt die AIBA Maßstäbe, die Einführung der Profikampfrichter und das 5-Sternesystems hat sich jetzt schon mehr als bewährt. Denken wir auch an die bedauerlichen Ausfälle von unseren Top-Leuten Araik Marutjan und Xhek Paskali. Nun gilt es in der nächsten APB-Runde diese Erfahrungen für eine Leistungsentwicklung zu nutzen.”

Der leitende Bundestrainer Dr. Harry Kapell: “Das ist eine unglaubliche Leistungsentwicklung von Artem im Rahmen der APB. Er hat heute auf Augenhöhe einen engen Kampf gegen den amtierenden Europameister gezeigt. Insgesamt hat er eine gute Perspektive für Rio 2016 aufgezeigt.”

Leave a Comment